Überspringen zu Hauptinhalt

Dieses Thema enthält 17 Antworten und 6 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  mocrock vor 2 Tagen, 14 Stunden.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 18)
  • Autor
    Beiträge
  • #5423

    mocrock
    Teilnehmer
      Meister

      Hallo zusammen,

      gestern nachdem ich etwa 1 Stunde gemulcht habe bin ich noch zur Tankstelle gefahren. Dann bei Vollgas im langen Gang ging auf einmal die DPF Leuchte an. Erst als ich langsamer wurde ging sie wieder aus. Dann nach einiger Zeit mit Vollgas ging sie wieder an. Nach dem Tanken dann erst wieder aus und nach einiger Zeit Vollgss wieder an… usw.

      Was bedeutet das, was kann/muss ich tun?

      Viele Grüße

      Martin

      #5440

      mocrock
      Teilnehmer
        Meister

        Habe gestern nochmal 1,5h bei 2500 U/min gemulcht. Denkt Ihr das reicht jetzt erst mal?

        #5487

        mocrock
        Teilnehmer
          Meister

          Für alle die es interessiert:

          Habe von meinem Händler die Info bekommen, dass wenn die PDF Lampe nach dem Anlässen blinkt, dann aber ausgeht, das ein Hinweis ist, dass sich der DPF so langsam zusetzt. Man soll dann eine längere Strecke mit Vollgas fahren.

          Das habe ich eben gemacht. Zunächst ist dann wieder nach kurzer Zeit Vollgas die DPF Lampe angegangen. Das bedeutet wohl das er freibrennt. Nach einiger Zeit ist die Lampe dann auch bei Vollgas nicht mehr angegangen. Hoffe das das jetzt wieder gut ist.

          • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Woche, 3 Tagen von  mocrock.
          #5488

          loetlampe
          Teilnehmer
            Meister

            Das ist ja echt ne Wissenschaft.

            #5493

            poweber
            Teilnehmer
              Meister

              Lieber Mocrock,

              ich habe das gleiche Problem und denke, das kommt immer wieder.

              Der 6225 braucht richtig „Last“, damit er sich freibrennen kann. Der K78 ist ja noch stärker und ich frage mich, ob die Abgastemperaturen ausreichend hoch werden.

              Wenn man wie du die Möglichkeit hat so viel zu mulchen, mag es vielleicht funktionieren. Ansonsten hast du irgendwann einmal ein Problem, wenn du die Anlage „freibrennen“ lassen musst.

              Mir hat man zumindest gesagt, dass ich bei meinen „kleinen“ Anwendungsfällen keine Chance habe, den 6225 freizubrennen.

              Wenn dein Traktor noch unter Garantie ist, dann solltest du das auf jeden Fall reklamieren und um Abhilfe bitten. Wenn der Traktor bei „normaler Anwendung“ nicht reinigt, dann wäre das auf jeden Fall ein „Sachmangel“.

              Es kann ja nicht sein, dass man nur wegen dieser doofen Abgasprobleme beim „Traktorpulling“ mitmachen oder aber auf Dauer die Kosten für Reinigung und Wechsel tragen muss (man kann ja nur zwei-/dreimal reinigen und danach ist ein neuer DPF fällig).

              Meiner Meinung nach sollte ein Traktor auch dann funktionieren, wenn man ihn nicht permanent unter hoher Last bewegt.

              Wieviele h hast du eigentlich schon drauf?

              Gruß

              POW

              #5496

              catweazle
              Teilnehmer
                Junior Meister

                Das Thema zeigt ja wirklich gut auf, wie die Hersteller mit technischen Maßnahmen versuchen ihre (veralteten doch sehr zuverlässigen) Motore den neusten Anforderungen anzupassen. Über Sinn und Unsinn bitte hier und jetzt nicht diskutieren. Ich als Hobby-Nutzer, wäre ich betroffen, würde wirklich in Erwägung ziehen den besagten Filter aus dem System zu schmeißen. Hochlastanwendungen kommen bei mir nicht vor und somit hätte ich auch keine Bedenken durch fehlenden DPF oder Rückstau oä, einen Hitzeschaden zu erleiden. Die Drucksensoren liefern der ECU wahrscheinlich definierte Parameter/Werte zum Zustand des DPF als Ohm-Wert. Diese Werte bzw. einen “Normalwert“ kann man durchaus der ECU manipulativ per Widerstand übergeben oder anderweitig erzeugen. VW-Motoren kann man auch mit 10cent-Widerständen bis plus 10% Leistung entlocken…
                Ja, ich würde das so tun, wäre ich nach Kauf eines Traktor zu Hobbyzwecken derart betroffen bzw. angeschissen.
                Mein Gewissen und sehr empfindliches Karma würden bei meinen 50-80 Std Motorlauf im Jahr trotzdem noch ruhig schlafen können.
                Meine persönliche Meinung dazu ist bitte kein Grund jetzt und hier einen Shitstorm oä zu starten. Just my 50 cent!

                PS: ich glaube, der finnische User hier im Forum hat das so gemacht oder zumindest angedacht, wie ich das verstanden hatte…

                • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Woche von  catweazle.
                #5498

                mocrock
                Teilnehmer
                  Meister

                  Hallo,

                  habe jetzt nach einem Jahr rund 120h auf der Uhr. Es scheint so, als könnte man der DPF freibrennen, wenn man mal eine längere Strecke (30min.) mit Vollgas fährt. Aber was ist das für eine Logik, dass Motoren wenig Emissionen haben sollen, und dann muss man etliche Liter Diesel verbrennen mit Vollgas-Fahrten…?

                  Viele Grüße

                  Martin

                  #5499

                  johanneskurth
                  Teilnehmer
                    Junior Meister

                    Guten Abend das ist ja wirklich nicht schön beim Pkw wird das regenerieren im normalen Fahrbetrieb dadurch realisiert das die Vorglühanlage im Betrieb mit arbeitet und auch durch eine weitere Nacheinspritzung mehr die Abgastemperatur gesteigert und der Partikelfilter regeneriert man müsste da mal nach fragen ob er das so könnte wenn ja müsste man überprüfen ob alles funktioniert oder das es für euch da noch mal eine Nachrüstung gibt das sollte ja machbar sein. Es kann vieleicht aber auch helfen ein Additiv dem Diesel bei zu mischen hab ich beim Pkw gute Erfahrungen gemacht den das sengt die Verbrennungstemperatur des Russes  ich schaue morgen noch mal in der Firma nach wie es heisst wäre ja auch mal ein Versuch wert vieleicht hilft das ja wäre ja eine einfache Lösung

                     

                    Mit freundlichen Grüßen Johannes

                    #5500

                    mocrock
                    Teilnehmer
                      Meister

                      Das mit dem Additiv finde ich eine gute Idee. Da gibt es eines von Liqui Moly. Hat da jemand Erfahrungen mit?

                      #5501

                      johanneskurth
                      Teilnehmer
                        Junior Meister

                        Guten Abend

                        Habe mit dem CRC DPF Cleaner gute Erfahrung gemacht da soll man so alle 5000 km ein Döschen reinschütten denke so alle 100 Stunden könnte das beim Trecker helfen wäre ja mal auszuprobieren kostet etwa 13 Euro pro 200 ml

                         

                        Viele Grüße Johannes

                        #5502

                        grub
                        Teilnehmer
                          Meister

                          Hallo zusammen, habt ihr‘s schon mal mit dem „Super-Diesel“ von Aral versucht? (Aral Ultimate Diesel)

                          Dieser soll sauberer verbrennen und damit auch den DPF schonen?! Im PKW Bereich wurden damit schon sehr gute Erfahrungen gemacht. Mal abgesehen davon, dass dieser auch bis -39 Grad Kältebeständig ist, eine höhere Cetanzahl hat und den Motor reinigt/sauber hält.

                          Keine Ahnung, ob das wirklich was bringt, aber schaden tut‘s auf keinen Fall! Ein Versuch ist es allemal wert.

                          Ich fahre nur das Zeug, sogar im IHC! 🙈😅

                          #5503

                          mocrock
                          Teilnehmer
                            Meister

                            Habe ich such schon drüber nachgedacht. Ist aber auch kein Schnäppchen, etwa 16-18 Euro pro Tankfüllung. Aber das mit der Winterfestigkeit ist natürlich auch ein schlagendes Argument.

                            #5504

                            loetlampe
                            Teilnehmer
                              Meister

                              Der normale Diesel bekommt ab 15. Okt. auch Zusätze für die Winterfestigkeit.

                              Das ersetzt natürlich nicht die Zusätze aus der Bio-Brühe :-).

                              #5507

                              poweber
                              Teilnehmer
                                Meister

                                Also ich denke, wenn jemand in dieser Klasse /25-Serie oder K78 einen Trektor kauft, dann ist das eher kein Landwirt mit viel Bodenbearbeitung. Wenn ich sehe was unsere Bauern für Teile bewegen – dagegen sind die ja eher noch Spielzeuge. Im kleinen oder mittleren Betrieb habe ich keine langen Fahrten unter hoher Last (Pflug) und deshalb setze ich voraus, dass die Traktoren auch in diesen Einsatzbereichen funktionieren müssen.
                                mocrock -> ich bin fast eine Stunde mit Drehzahlen über dem gelben Bereich und im kleinen Gang gefahren – bei mir hat es nicht gereicht und der Motor wurde auch nicht wärmer.
                                catweazle -> bei einem alten Traktor wäre mir das egal. Aber wenn ich mir einen Neuen kaufe und mich in einem RWZ (also hoffentlich Fachbetrieb) beraten lasse, dann muss ich erwarten, dass der Traktor in dem von mir gewünschten Bereich funktioniert. Abgesehen davon dass dann auch keine Zulassung und Betrieb auf der Strasse mehr möglich ist.
                                Der ganze Quatsch mag die Umwelt schonen – das finde ich gut.
                                Aber es muss technisch sauber funktionieren.
                                Man stelle sich nur vor, allw PKW müssten alle 1.000 km für eine Stunde mit Vollgas auf die Autobahn? Das ist doch Wahnsinn?

                                Gruß
                                POW

                                #5508

                                catweazle
                                Teilnehmer
                                  Junior Meister

                                  @POW
                                  Ja, die Umwelt muss dringend geschont werden. Nur funktioniert die dafür angedachte Technik halt nicht zuverlässig und bereitet (teilweise) erhebliche Probleme…
                                  Den Golf Plus meines betagten Vater muss ich alle 4 Wochen mit 220kmh über die Autobahn prügeln, sonst brennt sich der Rußfilter auch nicht frei. Was dabei in die Luft geblasen wird, übersteigt locker das normale Fahren mit allen Filtern und dessen schonen der Umwelt… “Den müssen Sie im Normalbetrieb schon ordentlich treten…“ sagt mir VW.
                                  Das ist doch alles komplett ohne Sinn und Verstand !

                                Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 18)

                                Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

                                An den Anfang scrollen