Überspringen zu Hauptinhalt

Das Forum für Nutzer von Branson Traktoren Foren Erfahrungsberichte Allgemein Frontlader Stoll CL450 abbhauen?

Schlagwörter: 

  • Dieses Thema hat 9 Antworten und 5 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 1 Monat von Struzzi.
Ansicht von 10 Beiträgen - 1 bis 10 (von insgesamt 10)
  • Autor
    Beiträge
  • #7474
    Ballenbransi
    Teilnehmer
      Schreiberling

      Hallo Branson-Fans,

      habe mal eine Frage. Wie baut man am einfachsten den Stoll-Frontlader vom Branson 5025R ab? Habe das bisher nur einmal gemacht und Ihn dann relativ schwer wieder rangebracht? Will zum Heuwenden den Frontlader abmachen.

      Soll man besser die schwere Schaufel ranmachen? Was muss ich beachten?

      #7475
      Sepp
      Teilnehmer
        Zweiter Forummeister

        Ich lasse immer die Schaufel dran. Steht glaube ich auch so im Handbuch.

        Gruß Sepp

        #7479
        derbaumfuchs
        Teilnehmer
          Meister

          Warum willst du ihn überhaupt abbauen? Stört doch nicht beim wenden 😉

          #7484
          Ballenbransi
          Teilnehmer
            Schreiberling

            Hi HS,

            ja weil es , so wie ich von meinem Landtechnik Vertrieb erfahren habe, wohl besser sei, wenn man viel wenden muss ohne den Frontlader zufahren. Damit sich die Vibrationen nicht so auf den Wender und zurück übertragen. Oder habt Ihr hier andere Erfahrungen gemacht?

            #7485
            Marsch-Maddin
            Teilnehmer
              Junior Meister

              Hi Ballenbransi,

              ich habe in den letzten 35 Jahren noch nie zu Erntezwecken wie mähen,wenden, schwaden den Frontlader abgebaut. Und das wird auch kein Landwirt tun, außer zu Reparatur – oder Wartungszwecken. Besorge Dir eine Kette (2m) oder einen Schwerlastgurt (4m), eine Seite ins vordere Zugmaul, das andere Ende befestigst du an der Euro-Aufnahme.

              Dann leicht auf Spannung bringen —> FERTIG.

              Kein geschlage mehr,die Buchsen und Bolzen leiern nicht aus….alles tutti. Werde demnächst mal ein Bild einstellen, wie ich das gelöst habe.

              #7487
              derbaumfuchs
              Teilnehmer
                Meister

                Oder nen Schwingungsdämpfer verbauen müsste doch auch gehen oder? 😉

                #7488
                Sepp
                Teilnehmer
                  Zweiter Forummeister

                  Ich habe einen Schwingungsdämpfer verbaut, da bleibt der Frontlader immer schön weich und geschmeidig auf Druck. Da schlägt dann auch nichts aus.

                  Gruß Sepp

                  #7497
                  Ballenbransi
                  Teilnehmer
                    Schreiberling

                    Hallo zusammen ,  ja ich glaub Marsch-Maddin hat recht. Das wäre nicht nötig gewesen. Zumal der Traktor o. Frontlader sehr leicht ist. Es hat sich sogar, da ich mir immer einen großen Wender ausleihe, schlechter wenden lassen als mit Frontlader.

                    Hab dann mal schnell ein altes Ford-Frontgewicht vorne ins ZM eingehängt. Dann ging es etwas besser.

                    Hab trotzdem mal noch ne Frage: Der Wender den ich nutze ist ca. 5,5 M breit und hat unten an der Dreicksaufhängung solche langen Schwingfedern. Er schwingt oder schwimmt quasi immer zu mit beim Wenden. Die Unterlenker an meinem Bransen 5025 R habe ich mit dem Stift fest im Loch arretiert. Dennoch haben die ja noch bissl Spiel. Da heißt beim Wenden schauckelt sich der Traktor immer bissl auf.

                    Kann ich daran was ändern?  Oder ist meine Traktor einfach zu klein, zu kurz für den Class-Volto Wender?

                    Kann man den U-Lenker am Branson noch mehr fixieren oder ist das in diesem Fall eventuell sogar schlechter?

                     

                     

                     

                    #7498
                    Ballenbransi
                    Teilnehmer
                      Schreiberling

                      Hallo Sepp, Danke für Deinen Tipp. Was kostet so ein Schwingdämpfer ca.?

                      #7501
                      Struzzi
                      Teilnehmer
                        Junior Meister

                        Hallo,

                        es gibt anstatt dem Gestänge, das die Unterlenker in Ihrer seitlichen Bewegung fixiert, auch spezielle Ketten mit Verstellgewinde, das hätte den Vorteil, dass man das Arbeitsgerät dranbaut und dann die Ketten durch die Verstellung richtig spannen kann, dann ist kein Spiel mehr und dann schaukelt auch nix mehr. Die sind sicher auch nicht so teuer.

                        VG Struzzi

                      Ansicht von 10 Beiträgen - 1 bis 10 (von insgesamt 10)
                      • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
                      An den Anfang scrollen