Überspringen zu Hauptinhalt

Schlagwörter: 

Dieses Thema enthält 10 Antworten und 8 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  toni vor 8 Monate, 1 Woche.

Ansicht von 11 Beiträgen - 1 bis 11 (von insgesamt 11)
  • Autor
    Beiträge
  • #4552

    toni
    Teilnehmer
      Meister

      …habe leider die Treibstoffkanister verwechselt und Benzin in den Dieseltank eingefüllt – nach ca. 4 Ltr. habe ich es gemerkt….
      Gibt es da Erfahrungen?
      Da es ein Einspritzer ist muss man es glaube ich eng sehen. (2900, Bj. 2012)
      Habe den Tank ausgepumpt….so gut es mit einem Schlauch ging – und neu befüllt.
      Für evt. Benzin-Resttropfen lasse ich den Tankdeckel offen, so dass Benzin, der leichter als Diesel ist und oben schwimmen müsste, zusätzlich verdunsten kann.
      Bin noch nicht gefahren.
      Gibt es evt. noch Tip´s?
      Es grüßt Toni

      #4557

      maxw
      Teilnehmer
        Meister

        Hallo Toni,

        Ich würde da vorsichtig sein. Versuche lieber den Tank richtig leer zu bekommen. Auch beim einspritzer kann richtig schaden entstehen wenn du ihn mit Restmengen Benzin betreibst. Grade die Pumpe ist da empfindlich und das wird teuer. Auch die ganzen Leitungen musst du ja wieder sauber bekommen nach einem evtl. Motorstart. Ich hatte es mal beim PKW. 7000 Euro Schaden kamen am Ende raus.

        Meine Empfehlung wäre alles restlos raus aus dem tank.

        #4562

        in-stinkt
        Teilnehmer
          Zweiter Forummeister

          Also die Kosten die ein Schaden nach sich zieht stehen nicht im Verhältnis zu dem was ein ordentliches Leeren und Durchspülen eines Tanks mit sich bringt. Ich würde da auhc auf nummer sicher gehen. Wenn seit dem Einfüllen der Motor nicht gelaufen ist, kann ja noch nicht viel in die Schläuche gekommen sein.

          Aber ich würde den Tank leeren, und samt Schläuche bis zur Pumpe demontieren und spülen. So aufwändig das auch ist, besser als danach dastehen und „hätte hätte Fahrradkätte“…

          Im Bezug auf Verdunsten:
          Dann müsstest du aber entweder Frischluft mit einem Ventilator o.ä. über längere Zeit durchblasen oder wirklich Monate offen stehen lassen.

           

          Die Dämpfe von Diesel und Benzin sind schwerer als Luft, ergo geht ein bisschen was in den gasförmigen Zustand über und verbleibt wie ein Teppich auf der Flüssigkeit im Tank weswegen kein weiterer Treibstoff mehr verdunstet.

          #4563

          grub
          Teilnehmer
            Meister

            Macht da mal keine Wissenschaft  draus, ist doch kein Common-Rail oder Pumpe-Düse. Außerdem ist doch der Motor noch nicht gelaufen. Lass halt sicherheitshalber den Tank nochmal leer und füll frischen Diesel auf. Und wenn mal noch ein Tropfen Benzin drin bleibt, passiert da auch nichts. Früher wurde bei den Traktoren  im Winter extra noch ein „Schluck“ Benzin zum Diesel gegen versulzen zugegeben. Macht man heute natürlich nicht mehr!

            #4564

            Sepp
            Teilnehmer
              Zweiter Forummeister

              Wir haben früher im Winter immer Benzin in den Dieseltank, damit der Diesel nicht sulzt. Muss „grub“ in dem Fall Recht geben.

               

              Gruß Sepp

              #4601

              jurgen
              Teilnehmer
                Meister

                würde auch den Tank absaugen und Diesel rein .

                kann mir nicht vorstellen dass ein Schluck Benzin auf 20 Liter Diesel schaden.

                #4607

                anieland
                Keymaster
                  Senior Meister

                  Hallo toni,

                  ist das Thema gelöst? Läuft der Traktor wieder?

                  Viele Grüße

                  Alex

                  #4630

                  jkerzendorf
                  Teilnehmer
                    Meister

                    Das unten stehende Bild habe ich aus der Bedienungsanleitung von einem Mercedes /8 gescannt. Das ist ein ebenfalls ein Vorkammermotor.

                    Attachments:
                    You must be logged in to view attached files.
                    #4632

                    Sepp
                    Teilnehmer
                      Zweiter Forummeister

                      Laut dieser Tabelle schadet eine Beimischung von Benzin dem Diesel im Winter nicht. Kann also nichts passieren. Tank grob entleeren, neuen Diesel einfüllen und gut. Wichtig ist nur, dass man den Motor nicht mit dem reinen Benzin gestartet hat.

                      Gruß Sepp

                      #4658

                      toni
                      Teilnehmer
                        Meister

                        Danke Euch allen !
                        Man fühlt sich halt besser wenn man die Sichtweise von anderen auch mal gehört hat.
                        Zum meinem Glück hatte ich nicht gestartet. Grub und Sepp sehen das so entspannt wie ich, der Tank ist jetzt schon 4 Wochen offen, jede Woche gehe ich mit einem Fön vorsichtig direkt an den Tank (…ich weiß Funkenflug…), um wie oben auch dargestellt die Luft im Tank zu bewegen.
                        Nach meiner ersten Fahrt im März werde ich berichten wie die Sache ausgegangen ist.

                        #4877

                        toni
                        Teilnehmer
                          Meister

                          Der Tank wurde jetzt 2 x fast leer gefahren, keine Probleme.

                        Ansicht von 11 Beiträgen - 1 bis 11 (von insgesamt 11)

                        Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

                        An den Anfang scrollen